Kleine Dinge ganz groß

Heute war ich mal wieder mit dem Makro-Objektiv unterwegs.

2 Bilder möchte ich hier gerne zeigen, weil sie mir besonders gut gefallen.

Ameisen

Diese Ameisen sind in Wirklichkeit etwa 2 mm groß.

Ein kleines Wunder der Natur ist die folgende Blüte. Schon in der Normalaufnahme ist sie wunderschön, der Blick durch das Objektiv bringt erst die feinen Details ans Tageslicht.

Pflanze_2 Pflanze_1

 

Skulpturen aus Stein

Zugegeben ist es eigentlich nicht unsere Idee gewesen. Bei unserem Kurzurlaub in Südtirol im Herbst 2013 waren wir so begeistert von den Werken von Lorenz Kuntner, dem „Indianer aus Prad“, dass wir eigentlich von ihm ein Andenken kaufen wollten.

Steinskulptur_1   Totempfahl

Leider wollte er uns aber nur die abgeben, die ihm selbst nicht gefielen und die auch uns nicht wirklich begeisterten. So sind wir gar nicht bis zu den eigentlichen Preisverhandlungen gekommen, aber ein etwa faustgroßer Stein, der ihm beim Bohren gebrochen war sollte schlappe 5 Euro kosten – dabei war er noch nicht einmal gemalt, sondern hatte nur die Konturen.

Steinskulptur_2

Also war es leider nichts mit dem Mitnehmen, aber irgendwie gingen uns die Kunstwerke nicht aus dem Kopf und so haben wir es jetzt geschafft, gemeinsam unsere eigenen Stücke zu schaffen. Ich finde, das ist uns gut gelungen und wir müssen uns damit nicht verstecken.

Dennoch vielen Dank an Lorenz, den Indianer von Prad, der uns mit seinen eigenwillig schönen und skurilen Schöpfungen dazu inspiriert hat.

Steinskulptur_3

Silvester 2013

Na ja, irgendwie stellt man sich einen Spaziergang an Silvester ja ganz anders vor:

Schnee und Eis gab es dieses Jahr nicht, die Autofahrer freuen sich, aber zum Fotografieren wär`s schon nicht schlecht. Nun haben wir also einfach das Beste daraus gemacht und die Wintersonne genossen – auch ohne Schnee.

Bei dieser Gelegenheit konnte ich auf die Schnelle mal mein neues Objektiv ausprobieren:
Tamron 90 mm 1:2,8 Macro 1:1. Ich hatte lange überlegt und bin jetzt sicher, dass ich alles richtig gemacht habe: Einfach ein tolles Objektiv, sensationelle Schärfe und ein super Bokeh.  Ich weiß nicht, ob ein Canon besser ist, aber wenn ich mir den Preisunterschied ansehe, kann es gar nicht so viel besser sein.
Insekten sind um diese Jahreszeit leider keine unterwegs und so habe ich einige Natur-Aufnahmen gemacht, ohne das Makro wirklich zu nutzen – aber auch so sind die Bilder gut geworden. Sicherlich keine Meisterwerke, dafür habe ich zu wenig Zeit investiert (da muss ich alleine unterwegs sein!), aber für „Schnappschüsse“ doch recht annehmbar.

 

Neue Bilder auf antholura.de

Wieder einmal gibt es einige neue Bilder auf antholura.de.

In den Rubriken „Natur“, „Streetfotografie“, „Urlaub“ und „das besondere Bild“ habe ich eine Auswahl der besten Bilder von unserem Kurzurlaub in Südtirol eingestellt.

Ich glaube, es sind wieder ganz interessante Aufnahmen dabei, die typischen Urlaubsbilder gibt es aber auch diesmal nicht!

Wunderschöne Tage in Südtirol

Diese Woche haben wir ein paar herrliche Tage in Südtirol, genauer in Prad am Stilfserjoch verbracht. Obwohl die Wettervorhersage nicht gerade vielversprechend war, hatten wir trotzdem – mit einer kleinen Ausnahme – tolles Bergwetter.

Stilfserjoch-30_10
… und zwei Tage später bei auf der Rückfahrt von Livigno: Gesperrt bis zum Frühjahr 2014.
Stilfserjoch-28_10
Das Stilfserjoch bei unserem ersten Besuch am 28.10.2013 …

 

 

 

 

 

 

(Die Mauer auf dem rechten Bild ist genau die Gleiche wie links vor unserem Auto)

Glücklicherweise konnten wir am Montag sogar noch das Stilfserjoch befahren – ab Mittwoch war es für dieses Jahr gesperrt. Auf der Rückfahrt von Livigno über den Umbrail-Pass mussten wir auf der Passhöhe leider wieder umkehren.

Auf dem Weg zum Stilfserjoch lohnt sich unbedingt ein kurzer Halt am Freilichtmuseum von Lorenz Kuntner. Der „Indianer von Prad“ zeigt gegen eine „Spende“ von 1,- € gerne seine außergewöhnlichen Werke: Bemalte Steine, Skulpturen aus Alteisen und Knochen bis hin zu Geweihen und Totempfählen.

Kuntner_Lorenz
Das Haus von Lorenz Kuntner am Ortsende von Prad am Stilfserjoch

Eine wirklich interessante Sache und ein außergewöhnlicher, vielleicht auch ungewöhnlicher, Mensch.

Kuntner_Lorenz_2
Totempfahl und Knochenkunst bei Lorenz Kuntner
Kuntner_Lorenz_3
bemalte Steine – ein Beispiel der Kunst von Lorenz Kuntner

 

 

 

 

 

 

 

Angebot für alle Fotografiefans

Hurra – am 01.12. fotografieren wir auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt.
Gerade habe ich einen weiteren Fotokurs bei Charles und Ralph gebucht. Aktuell gibt es dort wieder super Aktionspreise – aber schnell müsst Ihr sein! Ihr bekommt von den Beiden wirklich wertvolle Tipps und kreative Anregungen in einer lockeren Atmosphäre. Es ist kein trockener Theoriekurs, sondern  alles wird direkt ausprobiert, die Gruppe ist mit 10 Teilnehmern angenehm klein und dazu stehen mit Ralph und Charles 2 Könner für Fragen zur Verfügung.

Aktuelle Infos unter http://www.grandma-productions.com/. Dort auf ´Fotokurs-Workshops´ und ´Groupon Deal verpasst´klicken.

Vielleicht sehen wir uns am 01.12.?

hobby: Fotografie!